• Home
  • Unsere Behandlungen
  • STOSSWELLENTHERAPIE

STOSSWELLENTHERAPIE

Radiale Stoßwellen sind Schalldruckwellen, die kugelförmig ins Gewebe, z. B. in Muskeln, Sehnen und Bänder eindringen, und Verklebungen, Vernarbungen, Verwachsungen, Verkalkungen und Verkrampfungen auflösen können. Hierfür werden sie mittels eines Schallkopfs von außen direkt auf die zu behandelnde Körperstelle gerichtet. Auf diese Weise wirken sie punktgenau dort, wo sich Schmerzzentrum bzw. Schmerzursache befinden. Dabei inaktivieren die Stoßwellen, vereinfacht ausgedrückt, zum einen die schmerzleitenden Nerven, zum anderen regen sie die körpereigenen Reparaturmechanismen an. Der Effekt: Die Schmerzen lassen meist sofort spürbar nach, Entzündungsprozesse klingen ab, die Durchblutung des Gewebes wird verbessert, eventuell vorhandene Kalkansammlungen werden abgebaut und das Gewebe kann sich regenerieren.

 

Nach den vorliegenden wissenschaftlichen Untersuchungen ergeben sich folgende Indikationen für den Einsatz der radialen Stoßwellentherapie:

Tennis- und Golferellenbogen (Epicondylopathia radialis/ulnaris)
Chronische Schultersehnenbeschwerden mit und ohne Verkalkungen (Impingement-Syndrom/Tendinosis calcarea)
Fersensporn (Fasziitis plantaris)
Patellaspitzensyndrom
Tibiakantensyndrom
Chronische Achillessehnenbeschwerden (Achillodynie)
Schmerzhafte Sehnenentzündungen am Hüftkamm (Bursitis trochanterica)
Chronische Schmerzen im Rücken-, Schulter- und Nackenbereich (Myofasziale Schmerzsyndrome)

Mit der radialen Stoßwellentherapie lassen sich bei den angeführten Indikationen in ca. 70 bis 90 % der Fälle langfristig gute bis sehr gute Behandlungsergebnisse erzielen.

Unsere Öffnungszeiten

Mo. Di. Do. Fr. - 8:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch - 8:00 - 12:00 Uhr

Kontakt

Telefon + 06303 - 1268
Email + info@physiotherapie-walter.de